Bei der nächsten Party wird selbst gekocht


Veröffentlicht im Februar 2015

Erster Koch-Workshop von Sparkasse Kraichgau-Stiftung, Kreisjugendring und FAM für Jugendliche in Bretten.

Cevapici mit Ajvar, Käse-Lauch-Muffins, Quarkdip und Gemüsesticks, selbstgemachte Pommes und Obstspieße mit Schokolade – für jeden war da etwas Leckeres dabei. Und es soll noch einmal jemand sagen, viele Köche verderben den Brei. Im Gegenteil. Schließlich waren hier gleich neun junge Köche mit Feuer und Flamme an Messer und Herd. Die Rede ist vom ersten Koch-Workshop in Bretten, initiiert und finanziert von der Sparkasse Kraichgau-Stiftung in Kooperation mit Kreisjugendring und dem FAM e.V. Kita- und Familienzentrum Bretten

Sparkasse? Ganz recht. Denn die Stiftung fühlt sich verbunden mit der Region und hat es sich zur Aufgabe gemacht, unter anderem Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung sowie bürgerschaftliches Engagement zu fördern. Derzeit stehen bei der Förderung Projekte, die jungen Menschen zu Gute kommen, an oberster Stelle. „Mit den neuen Koch-Workshops wollen auch wir dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche ungezwungen den Umgang mit Lebensmitteln kennen lernen, dass sie selbst gesunde Mahlzeiten zubereiten und einfach Spaß am Kochen bekommen“, so Willi Ernst von der Sparkasse Kraichgau-Stiftung.

„Leckeres für die Party – Fingerfood, Snacks und Cocktails“ hieß es für die Jugendlichen beim Koch-Workshop in Bretten.

„Leckeres für die Party – Fingerfood, Snacks und Cocktails“ hieß es für die Jugendlichen beim Koch-Workshop in Bretten.

„Leckeres für die Party – Fingerfood, Snacks und Cocktails“ war denn auch das Motto dieses Koch-Workshops. Selbst etwas kochen? Zwar hatten alle zuhause schon mal mitgeholfen, aber die komplette Zubereitung von den rohen Zutaten bis zum fertigen Essen war für manche der 13- bis 15-Jährigen ungewohnt. Doch jetzt wissen sie, wie sie ihre Freunde bei der nächsten Party mit selbst gemachten Leckereien überraschen können. Und dass es gar nicht so schwierig ist, sondern sogar richtig Spaß macht.

Unter fachkundiger Anleitung von David und Ulrike  Stromberger vom FAM machten sich die Mädchen und Jungen an die Töpfe. Sämtliche Zutaten wurden gewaschen und geschnitten, es wurde gewogen und gemessen, gebrutzelt und angerichtet. Auch alkoholfreie Cocktails gab’s dazu, die bewiesen, dass sie genauso gut schmecken wie die alkoholhaltigen Originale. Alle Jungen und Mädchen waren begeistert dabei und allen hat es geschmeckt, wie die leeren Teller nach vier Stunden zeigten.

Kontakt und weitere Informationen:
Sparkasse Kraichgau
Unternehmenskommunikation I Pia Jäger
Friedrichsplatz 2 I 76646 Bruchsal
Telefon: 07251 77-3358 I Fax: 07251 77-903358
E-Mail: presse@sparkasse-kraichgau.de
Internet: www.sparkasse-kraichgau.de